Portrait

Der noble provenzalische Landsitz aus dem XVIem Jahrhundert befindet sich auf einem Stück Land, auf dem schon die Römer Weinbau betrieben.

Das Weingut Château Pigoudet liegt ganz im Norden der Appellation „Côteaux d’Aix en Provence“. Es liegt in einer Höhe von 400 m über dem Meeresspiegel. Die 40 ha Weinreben sind alle nach Süden ausgerichtet. Es wird naturnaher, nachhaltiger Weinbau betrieben.

Ein exzellentes Weingut, welches durch die Geschichte geprägt ist.

Der erfolgreiche Unternehmer Bernhard Schmidt und seine Frau Elke Schmidt erwarben Château Pigoudet im Jahre 1992. Sie verliebten sich sofort in das Weingut und erfüllten sich damit ihren Lebenstraum.

Seit dem Tod von Bernhard Schmidt leitet Elke Schmidt das Unternehmen mit ihrer Tochter Sabine Rabe und ihrem Schwiegersohn Hans-Ulrich Rabe.

Dieses Trio verwirklicht weiterhin mit viel Engagement den Traum, unterstützt von einem dynamischen und motivierten Team.

Sabine Rabe übernimmt selbst die Aufgaben im Veriebsbereich. Sie kümmert sich um den gesamten Export der Weine. Sprachgewand durchreist sie die Welt auf der Suche nach neuen Märkten und unterhält die internationalen Geschäftsbeziehungen von Pigoudet.

Marcel Fritsch ist verantwortlich für den belgischen und französischen Markt. Kreativ und mit Feingefühl für die zwischenmenschlichen Beziehungen, trägt er sehr dazu bei, dass die Weine der Domäne entdeckt werden.

Daniel Laugier, Chef der Felder, und sein Sohn Benoit, kultivieren den Weinberg mit Leidenschaft und Verantwortung.

Ivan Khougazian, Oenologe und Kellermeister, inspiriert durch Auslandserfahrungen und von unersättlicher Neugier, ist stets auf der Suche nach Aromen. Sein Credo ist „Excellence“.

Laurence Kazazian, diplomierte Wirtschaftswissenschaftlerin, leitet die Administration der Domäne. Mit Spitznamen „Melita“, geht ihr nichts durch die Hände ohne dass es vorher von ihr zusammengefasst, gefiltert und sofort bearbeitet wurde.